INDIGO

INDIGO

INDIGO - Interkulturelle Germanistik ohne Grenzen

INDIGO möchte die interkulturelle Zusammenarbeit und den gemeinsamen wissenschaftlichen Fortschritt durch neue Perspektiven und methodische Konzepte erweitern. Das Projekt wurde 2021 von Prof. Dr. Hofmann ins Leben gerufen, der den Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Paderborn inne hat.

I - Interkulturelle Zusammenarbeit und gemeinsamer wissenschaftlicher Fortschritt durch neue Perspektiven und methodische Konzepte – das ist das Hauptanliegen von INDIGO.

N - Nicht nur erfahrenen Professoren der Germanistik soll dieses Projekt eine Plattform bieten, sondern vor allem dem wissenschaftlichen Nachwuchs Möglichkeiten der Partizipation und der Weiterentwicklung ermöglichen.

D - Dies wird ermöglicht durch die Vorstellung einzelner Dissertationsprojekte aus allen Partneruniversitäten, aber auch durch die Diskussion aktueller Perspektiven der interkulturellen Literaturwissenschaft im Blog oder Podcast.

I - Internationale Kontakte fördern, neue Länder und Kulturen entdecken und den eigenen Horizont erweitern – das ist INDIGO.

G - Germanistik ist keine rein deutsche Forschungsrichtung an ausnahmslos deutschen Universitäten – der Blick von „außen“ eröffnet spannende Einsichten in ein nur scheinbar bekanntes Feld. So fördern sich die Partner aus Paderborn, Kamerun, Togo, Tunesien und der Türkei gegenseitig in einem regen wissenschaftlichen Diskurs.

O - Ohne Grenzen – dies gilt in jeglicher Perspektive. INDIGO bietet Lehrvideos, Blogbeiträge, Rezensionen und Podcasts barrierefrei an. Sie stehen jedem Interessierten offen – eine interkulturelle Germanistik ohne Grenzen.

Homepage: https://indigo.uni-paderborn.de/

  • 11 Videos

  • 0 Bilder

  • 0 Audios

  • 0 Dateien

Medien

Video CMS powered by ViMP (Corporate) © 2010-2023