KI und akademische Schreibpraktiken: Video killed the radio star?

  • 45 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Der Aufschwung von KI-basierten Anwendungen zur Erzeugung von Texten stellt den Stellenwert akademischer Schreibpraktiken in der Lehre auf die Probe. Welche Formen von Schreiben und Lesen werden bisher in verschiedenen Fächern in die Lehre integriert? Welche dienen klassischerweise als Prüfungsformate? Was ändert sich durch die Möglichkeiten KI-basierter Textproduktion?

In dieser LernPause (13. Juni 2023) gibt Dr. Andrea Karsten, Koordinatorin des Kompetenzzentrums Schreiben, Einblicke in schreibdidaktische Empfehlungen für textbezogene Aufgaben im Rahmen von Lehre. Viele dieser schreibdidaktischen Überlegungen betreffen die Frage nach Autor*innenschaft und fachlicher Angemessenheit - Fragen, die ebenfalls in der Diskussion um KI-basierte Textproduktionsanwendungen zentral sind. Die lernPause gibt konkrete Anhaltspunkte für die Konzeption von Schreib- und Leseaufgaben in der Lehre, die individuelle Antworten auf diese Fragen ermöglichen.

Referentin: Andrea Karsten

Tags:
Kategorien: Veranstaltungen, Sonstiges

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.